Produkte aus Jute

Jute gehört zur Familie der Bastfasern. Sie dient zur Herstellung verschiedenster Produkte. Je nach Verarbeitung ergeben Jutefasern ein grobes, mittelgrobes oder feineres Garn. Dieses wird, entsprechend seiner Qualität, zu robustem Gebrauchsgewebe, rustikalem Dekogewebe oder hochwertigem Jutestoff verarbeitet. Typische Juteprodukte sind beispielsweise Jutesäcke, Juteschnur, Jutebänder und Jutekleidung, aber auch Heimtextilien wie Vorhänge, Tischdecken und Teppiche. Produkte aus Jute sind für ihre natürliche, braune Farbe bekannt. Sie lassen sich aber auch färben oder bleichen. Pastelltöne, knallige Farben oder hellere Naturnuancen stehen in Sachen Jute zur Wahl.

Jute – der Klassiker fürs „Grobe“
Wenn es um Produkte aus Jute geht, denken viele zuerst an den klassischen Jutesack. Zu Recht, denn Jutesäcke tun als textiles Verpackungsmaterial für Kartoffeln, Getreide, Kaffee und sogar Sand seit Generationen zuverlässig und nachhaltig ihren Dienst. Alternativ wird Jute darum auch „Sackleinen“ genannt.

Jutesäcke sind stabil, reissfest und dennoch atmungsaktiv. Das grobmaschige Gewebe sorgt dafür, dass der Inhalt weniger schnell verdirbt. Aus gleichem Grund ist Jute ein hervorragendes Material, um Gartenpflanzen im Winter vor Frost zu schützen. Entsprechende Meterware ist im Fachhandel zu finden und kann nach eigenem Ermessen zugeschnitten werden.

Vor- und Nachteil zugleich: Jute verrottet, wenn sie dauerhafter Nässe ausgesetzt ist. Sie ist damit zwar vollständig biologisch abbaubar beziehungsweise kompostierbar. Speziell für den Einsatz im Garten hält sie allerdings kaum länger als eine Saison.

Ziehen, festbinden, verpacken, bündeln: Ebenfalls unverzichtbar für Garten, Freizeit, Haushalt und Co. sind Juteseil und Juteschnur.

Jutesäckchen und Jutebänder: Deko aus Jute
Produkte aus Jute sind nicht nur wegen ihrer Robustheit beliebt. Auch der rustikale, naturfarbene Look, speziell des groben und mittelgroben Gewebes, wird von Dekofans und Bastlern geschätzt.

So sind Jutesäckchen das ganze Jahr über eine schöne Idee, um Geschenke auf natürliche und nachhaltige Weise zu verpacken, beispielsweise als Nikolaussäckchen und Osterbeutel für Obst, Nüsse, Süssigkeiten oder Kleinteile. Jutesäcke und andere Produkte aus Jute finden Sie auf https://www.sifor.at/de/home.htm.

Dekobänder aus Jutegewebe können als Schleifenband für Geschenke, Kerzen und dergleichen mehr verwendet werden. Nicht zu vergessen sind unzählige Bastelmöglichkeiten, die Jutesäckchen und Jutebänder bieten. Auch Jutegarn in verschiedenen Stärken und Farben hat der Bastelbedarf im Repertoire.

Bastelprodukte aus Jute sind nicht nur im natürlichen Braunton erhältlich. Vielfältig eingefärbt und in verschiedenen Breiten, Grössen und Varianten angeboten, sind Säckchen und Bänder aus grober und mittelgrober Jute ein wunderbares Deko- und Bastelmaterial für Daheim.

Heimtextilien und Kleidung aus Jute
Feineres Jutegewebe wird gern zur Herstellung von Taschen, Vorhängen, Tischdecken, Kissenhüllen und Teppichen verwandt. Entsprechende Produkte aus Jute harmonieren wunderbar mit Shabby-Chic und Landhausstil. Abgesehen von ihrer leicht rustikalen Optik sind Heimtextilien aus Jute strapazierfähig, langlebig und robust. Kein Wunder, dass Jute darum gern für die Herstellung von Teppichen und Bodenbelägen verwendet wird. Teppiche aus Naturfasern haben seit jeher Tradition. Nicht jeder mag allerdings Naturfasern tierischen Ursprungs. Hier ist der Teppich aus Jute als vegane Alternative optimal.

Grundsätzlich kann Jutegarn, als Basis für verschiedenste Jutegewebe, gefärbt oder gebleicht werden. Wer also weder Braun noch bunte Farben mag, wird an Heimtextilien im gebleichten Naturton seine Freude haben.

Speziell der helle, gebleichte Untergrund lässt sich attraktiv mit bunten Farben und kräftigen Aufdrucken veredeln. Die Jutetasche mit Logo oder Schriftzug beispielsweise ist als Werbeartikel und personalisiertes Werbegeschenk beliebt.

Modisch und ökologisch zugleich ist Kleidung aus Jute. Zu feinerem Gewebe verarbeitet, verliert das Material seinen kratzigen Charakter und bietet beste Trageeigenschaften vor allem im Winter. Warum? Weil der Naturstoff Jute ein sehr gutes Wärmespeichervermögen besitzt. Jute wird überdies gern in der Landhaus- oder Trachtenmode verwendet, wo das Material alternativ oder begleitend zu grobem Leinenstoff verwendet werden kann.

Ökologischer Dämmstoff aus Jute
Jute verrottet von selbst und ist so problemlos kompostierbar. Jute lässt sich aber auch recyceln. So werden gebrauchte Jutesäcke seit Kurzem zur Herstellung eines ökologischen und zudem günstigen Dämmstoffs verwandt. Zum Einsatz kommen dabei Jutesäcke, die zuvor dem Transport von Kakao-und Kaffeebohnen dienten.

Fazit: Produkte aus Jute sind vielfältig und überzeugen mit ihren positiven Gebrauchseigenschaften und einer guten ökologischen Bilanz. Zudem ist Jute auch in Fair-Trade- beziehungsweise Bio-Qualität erhältlich. Nachhaltig hergestellte Jute wird ohne Düngemittel und Pestizide produziert und ist speziell für Kleidung und Wohntextilien ideal.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *